Auszeit – Argentinien – Woche 35

Dienstag, 03.04.2018

Früh am Morgen starteten wir dann also gemeinsam Richtung Esquina, Provinz Corrientes. Eine sehr lange Fahrt stand uns bevor. Gut 12 Stunden! Doch ich war froh, dass ich jetzt nicht umständlich fliegen musste, um weiter Richtung Iguazu zu kommen. Zudem hatte ich noch mit den Folgen des Sturzes zu kämpfen. Zwar hatte ich Medikamente bekommen, die mir halfen bei Laune zu bleiben, aber wirklich „oben auf“ fühlte ich mich nicht. Daher umso besser, dass ich nun Zeit hatte zu entspannen.  Aber schlafen konnte ich auch nicht so wirklich . Iza und ich hatten hinten im Auto Platz genommen, da die Reporterin (ja, Namen….) vorne auf dem Beifahrersitz einfach mehr Platz hatte. Sie hatte deutlich mehr Blessuren von ihrem Sturz davon getragen und somit überließen wir ihr gerne die erste Reihe.

more „Auszeit – Argentinien – Woche 35“

Please follow and like us:

Auszeit – Argentinien – Woche 33

Neben der Entscheidung, ob ich mir in der Region noch etwas anschauen möchte, musste ich noch entscheiden, wo es für mich nach Cordoba hingehen sollte. Für mich stand fest, dass ich mir noch die Hauptstadt der Provinz anschauen wollte, aber dann? Schon Richtung Iguazú oder doch noch eine andere Region? Da die Flüge in Argentinien nicht unbedingt die Günstigsten sind, lohnt es sich natürlich, schon ein paar Tage vorher zu schauen und nicht kurz entschlossen zu buchen. Empfehlungen hatte ich einige bekommen, aber des Öfteren wurde mir Salta ans Herz gelegt. Die nördlichste Region Chiles, mit viel beeindruckender Natur, musikalischem Einfluss aus den angrenzenden Ländern und auch die oder andere Möglichkeit auf Gauchos treffen zu können. Das war natürlich umso verlockender für mich. Schließlich war ich gerade deswegen auch nach Argentinien gereist. Dann wurde ich bei Aerolinas Argentinas auch noch fündig und konnte mir einen Flug für 50 € ergattern. Die Entscheidung war getroffen: Flug von Cordoba nach Salta am 26.03.2018. more „Auszeit – Argentinien – Woche 33“

Please follow and like us:

Auszeit – Argentinien – Woche 32

Voller Motivation ging ich nun also in meine nächste Woche in Argentinien. Es gab viel zu tun. Nur so ganz klar war für mich immer noch nicht, wo ich genau unterstützen soll. Da meine Informationen zuvor andere gewesen waren und die Tatsachen komplett anders aussahen. Wie des Öfteren im Leben – der Schein trügt. Und dann muss man eben sehen, wie man das Beste daraus für sich macht. Als aller erstes wohl die Erwartungen senken oder eben Entscheidungen treffen, um die Situation für sich angenehm zu gestalten. Oft liegt es aber auch an der eigenen Sichtweise. Warum sieht man so viele freudige Gesichter und lachende Menschen in armen Verhältnissen? Sie wollen kein Mitleid erwecken und nicht zeigen, wie es ihnen wirklich geht. Aber sie freuen sich auch über Kleinigkeiten und das ist ein “Schatz”, den man sich versuchen sollte zu erhalten. Es kann so einfach sein, schon allein mit Gestik und Mimik kann man ein Lächeln in andere Gesichter zaubern. Das ist wahrscheinlich auch das Geheimnis der Clowns? Die Augen sind ja auch bekanntlich der Spiegel der Seele. Einfach mal mehr Beachtung den Kleinigkeiten schenken, dann wird vieles in einem anderen Licht erscheinen.

more „Auszeit – Argentinien – Woche 32“

Please follow and like us: