Auszeit – Chile/Argentinien – Woche 30 +/-

Jetzt ging es für mich also wieder auf Reisen. Ein gemischtes Gefühl; einerseits die Freude, dass es endlich weiter geht, dann aber auch ein wenig Wehmut, ein paar Ängste die mitschwingen. Schließlich war ich nun drei Monate an einem Ort und musste jetzt wieder die Seile lösen, die einem irgendwie Sicherheit gegeben haben. Aber gerade das ist das, was das Reisen irgendwie ausmacht oder auch das Leben eben. Lernen mit den unterschiedlichsten Situationen umzugehen und seinen Weg zu finden.

Nach einer holprigen Fahrt durch die Berge erreichten wir also Vicuña. Von Weitem schon ein schöner Platz. Definitiv besser touristisch erschlossen, als das Tal um den Rio Hurtado. Die Pisco-Felder ziehen sich entlang der Berge bis ins Tal hinein. Die Trauben werden ebenfalls für Rosinen genutzt. Sie werden in der Sonne getrocknet. Eine aufwändige Arbeit, die von Helfern per Hand durchgeführt wird. more „Auszeit – Chile/Argentinien – Woche 30 +/-„

Please follow and like us:

Auszeit – Chile – Woche 24

Die neue Woche begann zunächst unspektakulär. Ich hatte Spätschicht und da aktuell nur Astronomen zu Gast sind, war es tagsüber eher ruhig und man konnte sich anderen Dingen widmen. Und auf der Tafel standen einige Aufgaben parat. Somit machten Maraike und ich uns an die Arbeit den Comedor von Staub und Spinnweben zu befreien, die nicht unbedingt leicht zu erreichen sind. Ich beschloss dann gleich noch all die Gläser zu spülen und die Regale zu wischen, denn hier haette sich ordentlich Staub angesammelt. In der Küche war auch einiges zu säubern, doch im späteren Verlauf des Tages musste unser Koch natürlich auch das Essen für den Abend vorbereiten, der Rest musste dann also von der Frühschicht am nächsten Tag gemacht werden. more „Auszeit – Chile – Woche 24“

Please follow and like us: