Auszeit – Argentinien – Woche 35

Dienstag, 03.04.2018

Früh am Morgen starteten wir dann also gemeinsam Richtung Esquina, Provinz Corrientes. Eine sehr lange Fahrt stand uns bevor. Gut 12 Stunden! Doch ich war froh, dass ich jetzt nicht umständlich fliegen musste, um weiter Richtung Iguazu zu kommen. Zudem hatte ich noch mit den Folgen des Sturzes zu kämpfen. Zwar hatte ich Medikamente bekommen, die mir halfen bei Laune zu bleiben, aber wirklich „oben auf“ fühlte ich mich nicht. Daher umso besser, dass ich nun Zeit hatte zu entspannen.  Aber schlafen konnte ich auch nicht so wirklich . Iza und ich hatten hinten im Auto Platz genommen, da die Reporterin (ja, Namen….) vorne auf dem Beifahrersitz einfach mehr Platz hatte. Sie hatte deutlich mehr Blessuren von ihrem Sturz davon getragen und somit überließen wir ihr gerne die erste Reihe.

more „Auszeit – Argentinien – Woche 35“

Please follow and like us:

Auszeit – Argentinien – Woche 34

Mit dem Flieger ging es nun also von Córdoba nach Salta. Ein bisschen eingelesen hatte ich mich in meinem Reiseführer schon und auch ein paar Orte gefunden, die ich mir gern anschauen wollte, wenn irgendwie möglich. Auf jeden Fall würde es landschaftlich wieder einen Kontrast werden. Der Flug dauerte etwa 2 1/2 Stunden und aus der Luft hatte man einen tollen Überblick über die wunderbare Landschaft des argentinischen Nordens.

Bei der Gepäckausgabe hielt ich Ausschau nach Reisenden, die ebenfalls nach Salta Stadt fahren wollten. Denn, wenn sich eines hier lohnt, ist es sich ein Taxi zu teilen. Zwei weitere Backpacker mussten ebenfalls in die Stadt und somit schlossen wir  uns kurzer Hand zusammen. Zwei Franzosen –  also doch nicht nur Deutsche unterwegs. 😉
Den Taxi-Fahrer fragte ich nach ein paar Tipps und Tricks und fragte gleich noch nach einer guten und günstigen Autovermietung. Denn um sich die nähere Umgebung anzusehen und vielleicht noch einen Nationalpark anzuschauen, lohnt es sich schon hier ein Auto zu haben. Ansonsten würde nur noch die Möglichkeit bestehen, sich einer Tour anzuschließen und das war ja eigentlich nicht unbedingt mein Plan. Nur hatte ich eines völlig außer Acht gelassen – Semana Santa – die heilige Woche vor Ostern! Natürlich war das Urlaubszeit in Argentinien und in vielen Städten wird sogar groß gefeiert – unter anderem auch in Salta. Also, wieder etwas dazu gelernt, denn diese Woche gibt es so bei uns in Deutschland nicht, aber in Spanien und spanisch geprägten Ländern, wird diese Woche besonders gefeiert.

more „Auszeit – Argentinien – Woche 34“

Please follow and like us:

Auszeit – Argentinien – Woche 32

Voller Motivation ging ich nun also in meine nächste Woche in Argentinien. Es gab viel zu tun. Nur so ganz klar war für mich immer noch nicht, wo ich genau unterstützen soll. Da meine Informationen zuvor andere gewesen waren und die Tatsachen komplett anders aussahen. Wie des Öfteren im Leben – der Schein trügt. Und dann muss man eben sehen, wie man das Beste daraus für sich macht. Als aller erstes wohl die Erwartungen senken oder eben Entscheidungen treffen, um die Situation für sich angenehm zu gestalten. Oft liegt es aber auch an der eigenen Sichtweise. Warum sieht man so viele freudige Gesichter und lachende Menschen in armen Verhältnissen? Sie wollen kein Mitleid erwecken und nicht zeigen, wie es ihnen wirklich geht. Aber sie freuen sich auch über Kleinigkeiten und das ist ein “Schatz”, den man sich versuchen sollte zu erhalten. Es kann so einfach sein, schon allein mit Gestik und Mimik kann man ein Lächeln in andere Gesichter zaubern. Das ist wahrscheinlich auch das Geheimnis der Clowns? Die Augen sind ja auch bekanntlich der Spiegel der Seele. Einfach mal mehr Beachtung den Kleinigkeiten schenken, dann wird vieles in einem anderen Licht erscheinen.

more „Auszeit – Argentinien – Woche 32“

Please follow and like us:

Auszeit – Chile – Woche 29 + X

Da waren es also noch gut 1 ½ Wochen bis ich Chile verlassen und nach Buenos Aires fliegen würde. Irgendwie etwas surreal: Mein letzter Beitrag von der Hacienda aus Chile also.

Die Woche startete vielversprechend, ein Besuch bei den Pferden und gleich mal ein Pferdchen geschnappt, um eine Runde zu reiten. Die Pferde standen Gott sei Dank auf der Hälfte des Weges und durften sich am Hafer laben. Wobei wir sie dort immer fern halten sollten, damit der frische Hafer nicht gefressen wird, jetzt dann also doch? Rene muss man manchmal wohl auch einfach nicht verstehen. more „Auszeit – Chile – Woche 29 + X“

Please follow and like us:

Auszeit – Chile – Woche 27

Neue Woche, neue Erlebnisse, neue Erkenntnisse und neuen Ideen. Mein Blog hat sich eher zu einer Art Tagebuch entwickelt und es stellt sich mit der Zeit heraus, dass es nicht einfach ist wirklich alle Erlebnisse und Geschehnisse am Tag festzuhalten. Wenn ich mir schon einen Tag mal keine Notizen mache, vergesse ich Einzelheiten und grabe in meinem Gedächtnis nach dem Tagesablauf. Inzwischen hat sich hier auch schon ein Alltag eingestellt. Ich habe hier auch noch nicht sonderlich viele Möglichkeiten etwas anderes zu machen und muss mich quasi auf meine Umgebung konzentrieren. Oder eben einfach mal entspannen. Gar nicht so einfach. Aber das war ja vorher schon nicht so meins. Aber vielleicht hilft ja schon ein entspanntes Abhängen am Fluss.  Bei diesem herrlichen Wetter, welches teilweise auf der Arbeit allerdings zu ordentlichen Schweißausbrüchen führt, lässt es sich am Fluss wunderbar aushalten. Das Wasser ist immer noch sehr kalt, aber bei der Hitze auch erfrischend. Hier hatte ich aber meine Wasserschuhe echt gut gebrauchen können. Aber war ja auch klar, nehme ich sie nicht mit, brauche ich sie natürlich. Wie könnte es auch anders sein… 🙈

 

more „Auszeit – Chile – Woche 27“

Please follow and like us:

Auszeit – Chile – Woche 26

Katharina hatte mich in der Woche zuvor gefragt, ob ich nicht auf die 4×4 Tour nach Maitenes mitkommen möchte. Da sage ich natürlich nicht nein! 😊 Und am Montag-Nachmittag ging es dann mit der Camionetta der Hacienda auf Richtung Maitenes. Zuvor begann die Woche mit einer Frühschicht für mich und da wir am Wochenende ein paar mehr Gäste bei uns gehabt hatten, gab es natürlich jede Menge Wäsche, die zwar bereits gewaschen war, aber auch teilweise noch gebügelt werden musste. Während der Spätschicht am Sonntag hatte ich bereits einen Teil erledigt, jetzt folgte also der zweite Streich. Meine Lieblingsbeschäftigung, nicht! Aber, watt mutt, datt mutt! Macht sich ja leider nicht von alleine – die blöde Wäsche! ☹ Aber so schnell kam ich bei meiner Schicht nicht aus dem Bügeln raus. Zwischendurch mal ins Büro und die E-Mails checken, dann wieder zurück und das nächste Laken wartete schon auf mich. Katharina hatte mir zuvor nochmal gezeigt, wie man die Laken am besten bügeln kann, vielen Dank dafür! 😉 Dennoch brauchte ich für jedes Bettlaken mindestens 20 Minuten und für die Bezüge halb so viel Zeit – gefühlt kam ich aber null voran. Und dann war es draußen auch einfach noch unerträglich heiß. Was wünschte ich mir da eine Abkühlung herbei.

more „Auszeit – Chile – Woche 26“

Please follow and like us:

Auszeit – Chile – Woche 25

Die Temperaturen im Tal steigen stetig an. An den Orten in der Küste, z.B. Valparaíso und La Serena ist es doch ein paar Grad kühler und es geht definitiv mehr Wind. Wenn dann hat es meistens erst am Nachmittag Wind, doch in der Sonne wird man richtig gebrutzelt. Da muss ich natürlich auch wegen meines Tattoos aktuell doppelt aufpassen und zusehen, dass es abgedeckt ist. Wenn schon kein langer Arm, dann wenigstens einen Verband. more „Auszeit – Chile – Woche 25“

Please follow and like us:

Auszeit – Chile – Woche 22

Da ist es nun also – 2018 – neues Jahr, neues Glück? Mhh.. wahrscheinlich eher – neues Jahr, neue Eindrücke, neue Erfahrungen, neue Kenntnisse. So gesehen ein weiteres Jahr, indem man neue Orte, andere Kulturen und Länder entdecken kann. Im März geht es ja schließlich weiter nach Argentinien. Zwar habe ich dafür noch keinen wirklichen Plan, aber so sollte es ja auch sein. Sich einfach mal rein begeben und sehen wohin es einen zieht. Mein Wunsch auf einer Estancia/Hacienda zu sein und das Leben der Gauchos kennenzulernen ist in jedem Fall noch auf meiner Liste. Über workaway habe ich auch schon ein paar Möglichkeiten gefunden und kontaktiert, leider bisher aber noch keine Antworten bekommen. Aber ein bisschen Zeit bleibt mir ja noch und wer weiss, vielleicht geschehen ja auch noch Zeichen und Wunder? Ich lasse mich mal überraschen. more „Auszeit – Chile – Woche 22“

Please follow and like us:

Auszeit – Chile – Woche 21

So schön der Weihnachtsabend auch war, am nächsten Morgen musste ich wieder bei der Frühschicht ran. Mein Besuch konnte ausschlafen, hatte es aber auch sicherlich nötig. Zwischendrin kam dann mal eine Nachricht per WhatsApp – gegen Mittag war er dann wohl wach. Heute war Iso mal wieder als Köchin am Herd und da sie bereits um 1 Uhr in der Küche war, bereitete sie für alle ebenfalls Mittagessen zu. Da wir aber noch vom Vortag Essen hatten, meldete ich mich dafür dann kurzer Hand ab. Nach meiner Schicht ging ich dann frohen Mutes zum Haus zurück und freute mich auf einen zweiten schönen Teil des Tages. more „Auszeit – Chile – Woche 21“

Please follow and like us:

Auszeit – Andalusien – Woche 1

Am 03. August 2017 begann nun endlich meine spannende Auszeit mit der Reise nach Andalusien. Zwar ist Andalusien nur 3 Flugstunden entfernt, aber man muss ja auch erstmal zum Flughafen hin- und zum Ankunftsort weiterfahren. Schon die Vorbereitungen während der letzten Tage kosteten mich einiges an Nerven. Schließlich war das ja auch mein „1. Mal“ und man will gut vorbereitet sein, wobei man das auch nicht für alle Fälle sein kann. Der wenige Schlaf der letzten Tage tat sein Übriges. Der Flug ging nachmittags, sodass ich vorher noch Zeit hatte bei meinen Eltern vorbei zu schauen. Auf dem Weg zu Flughafen mussten Umwege gefahren werden, denn wenn man eines im Ruhrpott während der Ferien erwarten kann, dann sind es Baustellen und Rentner auf den Straßen! Am Flughafen angekommen, schnell den Rucksack abgegeben und noch die letzten Minuten zu Zweit genießen, bevor es dann zum Gate ging. Ein komischer Abschied, aber dieser ist ja nicht für immer (hoffentlich). more „Auszeit – Andalusien – Woche 1“

Please follow and like us: